Herzlich willkommen auf der Internet-Seite des Heimatvereins Rinkerode e. V. .

Auf dieser Seite geben wir Ihnen einige Informationen zu den zuletzt durchgeführten sowie den in Kürze anstehenden Veranstaltungen des Heimatvereins Rinkerode. Über die Menüleisten erreichen Sie weitere Informationen insbesondere über den Heimatverein und den Ort Rinkerode.


Theo Schemmelmann bei der Führung durch das Programm

Der Heimatverein Rinkerode hatte zum 27.11.2015 seine Mitglieder sowie Vertreter der umliegenden Heimatvereine ins Pfarrzentrum eingeladen. Die Veranstaltung gliederte sich in zwei Teile: die jährliche Mitgliederversammlung und die Feier anlässlich des 40jährigen Jubiläums des Heimatvereins Rinkerode. Der Einladung waren ca. 140 Personen gefolgt, so dass die Veranstaltung in einem "vollen Haus" stattfinden konnte.

Der Vorsitzende Theo Schemmelmann begrüßte die Mitglieder und Gäste und führte durch den Abend, teilweise in plattdeutscher Sprache. Zunächst wurde der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder gedacht. Erfreulicherweise konnten in diesem Jahr 28 Neumitglieder aufgenommen werden; die aktuelle Mitgliederzahl beträgt 384.


In Vertretung des Geschäftsführers Josef Hunkemöller berichtete Otmar Münch in amüsanter Form über die etwa 40 Veranstaltungen / Aktivitäten des abgelaufenen Jahres. Heinz Buxtrup stellte die Kennzahlen der Kassenführung vor; diese war zuvor von den beiden Kassenprüfern Peter Holtkamp und Theo Stöppler geprüft worden. Die Entlastung des Vorstandes sowie die anstehenden Wahlen wurden jeweils mit einem einstimmigen Ergebnis abgeschlossen. Theo Schemmelmann wurde als Vorsitzender bestätigt. Marita Reinfandt ist aus privaten Gründen nicht mehr als 2. Vorsitzende zur Wiederwahl angetreten; sie bleibt dem Vorstand jedoch als Beisitzerin erhalten. Als neue 2. Vorsitzende wurde Marlies Winter-Hippler gewählt. Die Beisitzer Lothar Bauer, Agnes Bornemann und Reinhard Roll wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neben Theo Stöppler wird im nächsten Jahr Rosi Niehörster die Kasse prüfen. Zum Ende des ersten Teils der Veranstaltung stellte Ulrich Morick das Programm für 2016 vor.

In der anschließenden Pause bot der Verein einen kostenlosen Imbiss (Haxen, Sauerkraut, Kartoffelpüree) an, das allen sehr gut schmeckte. Nach dieser Stärkung konnte mit dem zweiten Teil, der Feier des Jubiläums begonnen werden. Theo Schemmelmann begrüßte die Vertreter der umliegenden Heimatvereine, die stellvertretene Bürgermeisterin Frau Christiane Havers, den Ortsvorsteher Bernhard Stückmann, Pfarrer Jörg Schlummer (kath. Kirche) sowie Pfarrer Martin Roth (ev. Kirche), die dem Heimatverein teilweise in Form einer kurzen Rede ihre Glückwünsche zum Jubiläum überbrachten.

Es folgte der erste Höhepunkt des Abends: Die Aufführung des Stückes „Dinner for One“ auf münsterländer Art in plattdeutscher Mundart „Iätten för Een“. Die beiden Darsteller (der schusselige "Knecht Bennad" und die uralte "Tante Änne") führten das Stück sehr humorvoll auf und bezogen auch die Zuschauer ein. Wie im Original veranstaltet Tante Änne anlässlich ihres 90igsten Geburtstages ein Dinner, zu dem ihre vier Freunde (Brömmelkamp, Brandmiester von Damich, Pastor Brömmelmann und Tönne) eingeladen sind. Leider sind inzwischen alle verstorben, so dass Knecht Bennad ihre Rollen (insbesondere Servieren und Trinken) übernehmen musste. Im Verlauf verzieht Knecht Bennad sein Gesicht beim Trinken und torkelt theatralisch durch den Raum. Natürlich durfte das obligatorische Tigerfell als Stolperfalle nicht fehlen. Die Zuschauer waren nach dem kurzweiligen Auftritt begeistert.

Hiernach stellten Renate Heitmann und Ulrich Morick die Geschichte des Heimatvereins dar. Im Jahr 1975 wurde die kommunale Neugliederung umgesetzt; Rinkerode verlor seine kommunale Selbständigkeit. Eine Gruppe um Heinrich Schwake initiierte letztendlich die Gründung des Heimatvereins Rinkerode. Dem ersten geschäftsführenden Vorstand gehörten an: Professor Alfons Everding, Josef Lömke, Heinrich Schwake, Alfons Kleybold und Albert Rengshausen. Einen breiten Raum nahm der Bericht über die vielfältigen geplanten Veranstaltungen für das Jahr 2016 ein. Insbesondere wurde hingewiesen auf die neu aufgenommenen Programmpunkte: Besichtigung von Naturagart in Ibbenbüren, Besuch des Musicals "Saturday Night Fever" an der Freilichtbühne in Reckenfeld und den Krimiabend "Mord auf dem Domplatz".

Die vollständige Präsentation kann hier eingesehen werden.

Auf Grund der Erkrankung einer Darstellerin musste der letzte Programmpunkt kurzfristig "umgebaut" werden. Dies ist Stefan Schemmelmann sehr gut gelungen: Er führte mit eigener Gitarrenunterstützung ein "Rudelsingen" mit plattdeutschem Liedgut durch. Das Publikum war begeistert und sang aktiv mit.

Am Schluss bedankte sich Theo Schemmelmann bei allen beteiligten und schloss den offiziellen Teil der Veranstaltung. Im Anschluss daran klönten die Mitglieder noch bis nach Mitternacht. Alle waren sich einig, einen gelungenen Abend verbracht zu haben.


IMG_1583
IMG_1584
IMG_1586
IMG_1587
IMG_1589
IMG_1591
IMG_1592
IMG_1593
IMG_1594
IMG_1595
IMG_1598
IMG_1599
IMG_1600
IMG_1601
IMG_1602
IMG_1603
IMG_1604
IMG_1605
IMG_1607
IMG_1608
IMG_1609
IMG_1610
IMG_1611
IMG_1612
IMG_1615
IMG_1616
IMG_1618
IMG_1619
IMG_1621
IMG_1622
IMG_1623
IMG_1624
IMG_1625
IMG_1625_1
IMG_1626
IMG_1628
IMG_1629
IMG_1630
IMG_1631
IMG_1632
IMG_1633
IMG_1634
IMG_1635
IMG_1635_1
IMG_1636
IMG_1638
IMG_1641
IMG_1642
IMG_1643
IMG_1645
IMG_1647
IMG_1648
IMG_1654
IMG_1655
IMG_1657
IMG_1658
IMG_1661
IMG_1664
IMG_1666
IMG_1669
IMG_1670
IMG_1671
IMG_1674
IMG_1675
IMG_1676
IMG_1679
IMG_1682
IMG_1684
IMG_1686
IMG_1687
IMG_1688
IMG_1689
IMG_1690
IMG_1691
IMG_1693
IMG_1695
IMG_1697
IMG_1698
IMG_1700
IMG_1701
IMG_1702
IMG_1703
IMG_1704
IMG_1705
IMG_1706
IMG_1708
IMG_1709
IMG_1710
IMG_1711
IMG_1712
IMG_1713
IMG_1714
IMG_1715
IMG_1716
IMG_1717
IMG_1718
IMG_1719
IMG_1720
IMG_1721
IMG_1723
IMG_1724
IMG_1725
IMG_1727
IMG_1728
IMG_1730
001/105 
start stop bwd fwd