Herzlich willkommen auf der Internet-Seite des Heimatvereins Rinkerode e. V. .

Auf dieser Seite geben wir Ihnen einige Informationen zu den zuletzt durchgeführten sowie den in Kürze anstehenden Veranstaltungen des Heimatvereins Rinkerode. Über die Menüleisten erreichen Sie weitere Informationen insbesondere über den Heimatverein und den Ort Rinkerode.



Startpunkt: Auto Pieper, Albersloher Straße 43, Rinkerode


Der Rundwanderweg ist ca. vier Kilometer lang und führt durch Felder, Wiesen und Wald. An einer Stelle kann der Weg abgekürzt werden (rot markiert); an einer anderen Stelle kann eine alternative Teilstrecke gewählt werden (gelb markiert).


Übersicht

Karte - Direkter Sprung zur Karte
Wegbeschreibung - Direkter Sprung zur Wegbeschreibung
Downloads - Direkter Sprung zu den Downloads


Bitte beachten Sie: Bitte bleiben Sie unbedingt zum Schutz von Natur und Tieren auf dem Weg.


Karte:

Karte des Heimatvereins Rinkerode vom Wanderweg im Hagedorn




Wegbeschreibung:

Detail-Beschreibung des Weges:

Bild  vom Autohaus Pieper.


Los geht es in nördlicher Richtung über die geteerte Straße. Auf der linken Seite der Straße befindet sich die Bildhauerei und der Steinmetzbetrieb Werner Schlüter.


Bild  vom Bildstock am Weg


Nach kurzer Zeit erreichen wir einen an der rechten Seite stehenden Bildstock. Neben dem Bildstock lädt eine Ruhebank des Heimatvereins Rinkerode zum Verweilen ein.

Etwas später endet der geteerte Teil des Weges und es beginnt der begrünte Teil des Weges.


Bild  Wanderweg.


Auf diesem Weg gehen wir bis zum Ende bzw. bis zum Rand des vor uns liegenden Feldes. Direkt hinter der Hecke biegen wir nach rechts ab.


Bild  Wanderweg.


Auf diesem Weg wandern wir entlang einer Hecke an der rechten Seite und einem Acker an der linken Seite.

Nach einiger Zeit macht die Hecke zunächst eine Rechtsbiegung, der wir folgen. Nach wenigen Metern geht es dann wieder nach links und wir gehen auf die Waldecke zu.


Bild  Wanderweg.

Kurz vor der Brücke, die uns in den Wald führt, gibt es wieder eine Ruhemöglichkeit an einer vom Heimatverein Rinkerode aufgestellten Ruhebank.


Bild  vom Wanderweg.


Unmittelbar nach der Brücke führt der Weg nach links entlang des Waldrandes. Immer entlang des Grenzbaches zwischen Rinkerode und Albersloh.


Bild  Wanderweg.


Nach dem Passieren von drei weiteren kleinen Brücken gelangt man an eine Waldecke. Hier gabelt sich der Weg:

Der Weg führt weiter nach rechts entlang des Waldrandes.

Nach links beginnt hier die Abkürzung. Unmittelbar nach dem Überqueren der Brücke aus dem Wald heraus geht es nach rechts entlang des Baches bis auf den Fahrweg.


Brücke im Hagedorn.


Weiter geht es entlang des Waldrandes bis zu einer weiteren Brücke. Hier folgen wir dem Weg nach links - wiederum am Waldrand entlang.


Brücke im Hagedorn.


Nach Erreichen des Ende des Waldweges führt uns der Weg über die Brücke aus dem Wald heraus. Unmittelbar nach dem Verlassen der Brücke geht es nach links auf den Fahrweg in westliche Richtung.


Bild  Wanderweg.


Auf diesem Fahrweg geht es nun in Richtung eines Hofes. Unterwegs lassen wir auf der linken Seite ein Gebäude links liegen.

Der Weg führt uns geradeaus über den Hof (bitte zügig über den Hof gehen).


Bild  des Heimatvereins Rinkerode vom Bildstock in Hemmer.


Wenige Meter nach dem Verlassen des Hofes sehen wir rechts einen Grenzstein des Heimatvereins Rinkerode (Grenze zwischen Rinkerode und Albersloh).

Etwas weiter treffen wir auf den Wegpunkt, an dem die "Abkürzung des Weges" von links kommt. Hier gehen wir geradeaus weiter auf dem Fahrweg vorbei an einem weiteren Hofgelände.


Bild  des Heimatvereins Rinkerode vom Bildstock in Hemmer.


Wir gehen den Fahrweg weiter bis wir auf der linken Seite einen Bildstock sehen. Unmittelbar vor dem Bildstock biegen wir links in den begrünten "Kerkpatt".

Alternativ ist es möglich, dem Fahrweg geradeaus zu folgen. Auch beim Übergang auf die geteerte Straße geht es zunächst weiter geradeaus weiter. Der Straße folgende gelangt man in die Nähe der Bahnunterführung in Rinkerode; hier treffen wir wieder auf den Wanderweg.


Bild  Wanderweg.


Auf diesem Fußweg folgen wir dem Verlauf, der uns um den Garten des Hofes führt: zunächst nach links und danach nach rechts.

Weiter geht es geradeaus zunächst an einer Wiese und danach an einem Bach entlang, der an der linken Seite liegt.


Bild  Wanderweg.


Der Weg führt uns bis an eine Wiese und an den Garten des nächsten Hauses. Vor diesem Garten gehen wir nach links weiter und wiederum am Ende des Gartens nach wenigen Metern wieder nach rechts.

Nun gehen wir am Garten und am Haus vorbei und lassen beides rechts liegen.


Bild  Wanderweg.


Im weiteren Verlauf des Weges sehen wir bereits wieder das Dorf Rinkerode. Wir folgen dem Weg bis wir auf eine Querstraße treffen. Hier biegen wir nach links ab.


Bild  Wanderweg.


Nach kurzer Zeit gelangen wir wiederum auf eine Querstraße, den Pröbstingweg. An dieser Straßenecke sehen wir dann halbrechts die Bahnunterführung. Dorthin gehen wir jedoch N I C H T. Vielmehr folgen wir dem Pröbstingweg nach links.

Hinweis: Wer hier eine Pause benötigt, entdeckt wiederum eine Ruhebank des Heimatvereins Rinkerode.


Bild  Wanderweg.


Der Pröbstingweg verläuft parallel zur Bahnlinie Münster - Hamm. Wir gehen hier entlang bis zum Bahnübergang in Rinkerode.

Hinweis: Wer hier eine Pause benötigt, entdeckt wiederum eine Ruhebank des Heimatvereins Rinkerode.


Bild  Wanderweg.


Am Bahnübergang angekommen gehen wir nun nach links und erreichen nach wenigen Minuten den Ausgangspunkt beim Autohaus Pieper.

Hinweis: Wer hier eine Pause benötigt, kann hier an der anderen Seite der Bahngleise den Gasthof Lohmann, der zur Einkehr einlädt.





Downloads:

Sie können den Track des Wanderweges     hier    herunterladen.


Sie können den Track des Wanderweges    hier    öffnen.



Hier erhalten Sie die Koordinaten des Startpunktes:

QR-Code zum Start des Rundwanderweges im Hagedorn (Auto Pieper).



Nach oben


Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode durch den Hagedorn



Startpunkt: Nahe der Bahnunterführung, am Straßenabzweig


Der Rundwanderweg (in der Karte in der Farbe "lila" gekennzeichnet) ist ca. vier Kilometer lang und führt durch Felder, Wiesen und Wald. An einer Stelle kann der Weg abgekürzt werden (rot markiert); an einer anderen Stelle kann eine alternative Teilstrecke gewählt werden (gelb markiert).


Übersicht

Karte - Direkter Sprung zur Karte
Wegbeschreibung - Direkter Sprung zur Wegbeschreibung
Downloads - Direkter Sprung zu den Downloads


Bitte beachten Sie: Bitte bleiben Sie unbedingt zum Schutz von Natur und Tieren auf dem Weg.


Karte:

Karte des Heimatvereins Rinkerode vom Wanderweg im Hagedorn




Wegbeschreibung:

Detail-Beschreibung des Weges:

Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Los geht es am Straßenabzweig nahe der Bahnunterführung in östlicher Richtung. Wir lassen auf der linken Seite ein Gartengelände liegen, das von einer Hecke umschlossen wird.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode.


Schon nach wenigen Metern gelangen wir an eine Linkskurve. Hier haben wir zwei Möglichkeiten:

1. Vor der Linkskurve biegen wir nach rechts in den Weg ab; dies ist der Standardweg.

2. Dem Verlauf der Straße nach links folgend befinden wir uns auf der "alternativen Teilstrecke" (auf der Karte in gelb eingezeichne)


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Dem Straßenverlauf folgend führt uns der Weg in Richtung eines Wohnhauses. Dem Weg geradeaus folgend lassen wir das Wohnhaus und das dahinterliegende Gartengelände links liegen und erreichen das Ende des geradeaus führenden Weges..


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Hier biegen wir nach links ab und folgen dem Weg entlang des gepflasterten Weges. Auf der rechten Seite befindet sich ein kleiner Graben.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Wiederum nach wenigen Metern folgen wir dem Weg nach rechts.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Nun gehen wir ein ganzes Stück zwischen einem Feld auf der linken Seite und einen Bach auf der rechten Seite entlang mit Blick auf einen ehemaligen Bauernhof.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Der Weg führt nun vor dem Garten des Bauernhauses nach links. Kurze Zeit später vollzieht der Weg eine Rechtsbiegung.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Wir gehen immer entlang des Bauerngartens. Auf der linken Seite sehen wir "von hinten" ein kleines Häuschen, in dem sich ein Bildstock befindet. Am Ende des Weges gelangen wir auf einen Fahrweg:

Von links kommt die "alternative Teilstreche".

Nach einer kurzen Besichtigung des Bildstocks gehen wir nach rechts weiter.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Im Verlauf des Wegen lassen wir auf der rechten Seite eine Hofeinfahrt liegen und gehen halblinks auf einen weiteren ehemaligen Bauernhof zu.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Der Weg führt uns geradeaus weiter über eine Brücke auf den Bauernhof. Diesen überqueren wir zügig geradeaus.

Wer der Abzweigung nach rechts folgt, gelangt auf die in der Karte in der Farbe rot dargestellte "Abkürzung".


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Nach dem Überqueren des Hofes gehen wir den Weg zwischen zwei Feldern entlang. Nach einiger Zeit sehen wir auf der rechten Seite ein kleines Gebäude, an dem wir vorbei gehen.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Nach einiger Zeit beginnt auf der rechten Seite ein Wald. Über die an dieser Waldecke befindliche Brücke gehen wir nach rechts in den Wald hinein.

Unmittelbar nach der Brücke lädt eine Ruhebank des Heimatvereins Rinkerode zum Verweilen ein.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Dem Wanderweg folgend gehen wird durch den Wald. Nach einiger Zeit gelangen wir an eine Holzbrücke, die wir überqueren und die uns nach rechts leitet.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Wir folgen dem Weg entlang des Waldrandes; hier haben wir schöne Aussichten.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Nach einiger Zeit gelangen wir das erste Mal an eine Brücke. Diese Brücke überqueren wir n i c h t . Vielmehr biegen wir vor dieser Brücke nach links ab und folgen weiterhin dem Wanderweg.

Die Brücke hat dennoch ihren Sinn: Diejenigen Wanderer, die die Abkürzung nutzen, gelangen an dieser Stelle wieder auf den Wanderweg.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Wir wandern wiederum den Wanderweg entlang des Waldrandes entlang. Unterwegs überqueren wir drei kleine Holzbrücken, bevor wir am Ende vor einem großen Baum nach rechts über eine Brücke den Wald verlassen.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Nach dem Überqueren der Brücke gelangen wir erneut an eine vom Heimatverein Rinkerode aufgestellte Ruhebank, die an dieser Stelle eine Pause ermöglicht.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


An der Ruhebank haben wir eine schöne Aussicht.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Nach der Pause gehen wir den Weg ein kurzes Stück weiter, bevor wir dem Weg folgend nach rechts abbiegen. Hier ist der Weg vollständig begrünt, so dass dieser nicht so gut erkennbar ist.

Nach etwa 50 Metern folgen wir dem Weg nach links.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Auf dem weiteren Weg gehen wir zwischen der Hecke auf der linken Seite und dem Feld auf der rechten Seite entlang.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


An der Stelle, an der sich eine größere Lücke in der Hecke zeigt, biegen wir nach links auf den begrünten Ackerweg ein.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Schon nach kurzer Zeit sehen wir im Hintergrund bereits die ersten Gebäude des Dorfes "Rinkerode". Der Weg geht über in einen befestigten Weg.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Auf der linken Seite am Ende der Hecke steht wiederum eine vom Heimatverein Rinkerode aufgestellte Ruhebank, die zum Verweilen einlädt. Um die Ecke steht ein Bildstock.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Wenig später gelangen wir in den Ort, der an dieser Stelle mit einem kleinen Gewerbegebiet beginnt. Wir gehen den Weg bis zum Ende und damit bis zur "Albersloher Straße". Hier biegen wir nach rechts ab in Richtung Bahnhof / Bahnübergang.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Am Bahnübergang angekommen biegen wir vor diesem in den Pröbstingweg ein.

An der anderen Seite der Bahnlinie befindet sich der Gasthof Lohmann, der zur Verpflegungsaufnahme genutzt werden kann.


Bild  vom Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode


Entlang der Bahnlinie geht es nun zurück zum Ausgangspunkt der Tour.





Downloads:

Sie können den Track des Wanderweges     hier    herunterladen.


Sie können den Track des Wanderweges    hier    öffnen.



Hier erhalten Sie die Koordinaten des Startpunktes:

QR-Code zum Start des Rundwanderweges im Hagedorn (Nahe der Bahnunterführung).



Nach oben


Wanderweg des Heimatvereins Rinkerode durch den Hagedorn