Start der Radtour am Backhaus in Rinkerode

Die Heimatfreunde starteten am Sonntag-Nachmittag um 13:00 Uhr am Backhaus in Rinkerode bei Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt. Radwanderführer Willi Schlüter führte die Gruppe zunächst durchs Dorf und dann über den Radweg entlang der B54 nach Haus Heidhorn.

Entsprechend dem Thema der Tour "Entlang der Grenzsteine" konnte hier nach kurzer Suche der erste Grenzstein in Augenschein genommen werden.

Die Aufnahme zeigt die Besichtigung des Grenzsteines bei Haus Heidhorn.
        Grenzstein bei Haus Heidhorn

Weiter ging es dann vorbei an der NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V. über den nur rudimentär befestigten Heidhornweg vorbei an "Wittlerbaum" über den Radweg an der Davertstraße nach Davensberg. Etwa 100 Meter nach "Wittlerbaum" wurde einer der nächsten Grenzsteine gefunden.

Zur Stärkung und Aufwärmung kehrte die Gruppe im Gasthaus "Zur Davert" (Haverkamp) ein. Hierbei wurde u. a. über die Details der Rinkeroder Grenzen in der Davert geklönt.

Hiernach ging es wieder auf die Fahrräder zunächst über den Rinkeroder Weg und dann über Daverthauptweg / Holthoff die B58 überquerend bis zur B54, wo wiederum ein Grenzstein besichtigt werden konnte.

Im weiteren Verlauf gind es dann durch die Rinkeroder Bauerschaft Eickenbeck zurück ins Dorf. Nach etwa 30 gefahrenen Kilometern endete die schöne Tour kurz vor Eintritt der Dunkelheit am Backhaus in Rinkerode.

HB




Die Gruppe ist die folgende 30 km lange Etappe fahren:

Drucken